sterntagebuch

„An einer Flasche nuckeln“: Ich habe dieses Bild immer für übertrieben und klischeehaft gehalten, billig psychologisierend, bis ich die Fotografien in Charles Bukowskis „Ochsentour“ gesehen habe: Bukowski hat tatsächlich an den Flaschen genuckelt. Und jeder Sterntrinker hat gar keine andere Wahl: Die kleinen Fläschchen lassen sich nicht ansetzen, man muss an ihnen nuckeln. Andere fahren mit Rollern durch die Gegend. Und wieder andere lassen sich ihr Essen vorschneiden.

Im Kälterwerden muss die Drei sich zur Vier erweitern. Ein viertes Fläschchen der vierten Jahreszeit und der immer gegenüberliegenden Himmelsrichtung. In den Erdgeschoßen geschieht Aneignung, gebrochene Fensterscheiben, so wie die Sollbruchstelle jeder Aufzählung zwischen Drei und Vier liegt. /3.1415926535/ Die Überwindung ist endlos, sie kehrt ewig wieder: „Ja.“ – Und immer ist da mindestens eine Ketchupflasche, als wäre die Gegenwärme im Rot enthalten und unbedenklich.